Gemeinsame Vorstellung der künftigen Nutzung entwickeln

Voraussichtlich 2020 zieht die Kantonspolizei Zürich in das neue Polizei- und Justizzentrum an der Hohlstrasse in Zürich ein. Damit wird ein Grossteil des Kasernenareals im Kreis 4 frei.

Das Areal ist aufgrund seiner zentralen Lage und Grösse ein Schlüsselareal für die Stadtentwicklung. Der Kanton Zürich als Eigentümer der Liegenschaft und die Stadt Zürich planen deshalb die künftige Nutzung sorgfältig. Sie arbeiten eng zusammen, um für das Kasernenareal Nutzungsideen zu finden, die über das Kasernengebäude und den angrenzenden Park hinaus gehen und im Interesse aller sind.

Im Projekt «Zukunft Kasernenareal Zürich» führen Kanton und Stadt eine so genannte Gebietsplanung durch, in der die Bedürfnisse des Quartiers, der Stadt und des Kantons berücksichtigt werden. Das Resultat dieses Prozesses ist ein Masterplan. Er bildet die Grundlage für die Umsetzung der Nutzungsvorstellungen und legt fest, wer was bis wann macht.